Donnerstag, 10. August 2017

Knotenpunkte

So könnte man das Kleid nennen, das ich heute zeige. Es ist nach dem "Knotenliebe"Schnitt von Jojolino, nach dem ich schon das rote Ankertop aus Jersey genäht habe, hier natürlich in der lockeren Form, weil ich schlichten Baumwollstoff verwendet habe.  Das ist ideal für sehr sonnige warme Tage.  Auf Figur habe ich das Ganze mit einem Band in der Taille, Gürtel geht aber auch. Dass ich ein Punktefreund bin, ist klar wie Kloßbrühe;-). Und daher bot sich hier mal wieder die Gelegenheit, sie einzusetzen. Das besondere am Saum ist das Zipfelige an den Seiten, das mag ich gern. Ich habe rot abgesteppt. So kann ich mir auch vorstellen, das Kleid mit einem schönen roten Band oder Gürtel zu binden. Da gehe ich mal gezielt auf Suche. Ich denke, ich bin in diesem Fall für einen schmalen roten Gürtel. Das müsste klasse aussehen. Also, hier dann mal das luftige Knotenpunktekleid:






Für mich Genähtes kommt zu RUMS!
Alles Liebe!
Eure VerenaLandFisch

Kommentare:

  1. Liebe Verena, na das ist ja ein zauberhaftes Stöffchen, wie gemacht für ein Kleid. Ich mag Punkte irre gern und so dezent gepunktete Kleider haben immer etwas glamouröses, ein breitkrempiger heller Hut dazu und Du hast das perfekte Outfit für z.B. den Besuch einer Rennbahn ;)...
    Der Schnitt des Kleides gefällt mir prima, so mag ich es am liebsten, etwas weiter, luftig locker über bestimmte "Zonen".
    Haste toll gemacht! Nur fehlt uns noch immer irgendwie der Sommer, na gut, 2 Tage war er in der letzten Woche da... :)
    Liebe Grüße von nebenan, MAndy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, tatsächlich muss ich immer an die Szene in Pretty Woman denken, auch wenn ich mit Julia Roberts nicht mithalten kann 😃. Und der Sommer, hach, der kommt bestimmt im September🌞🌞. Liebe Grüße von der Halbinsel zur Insel😘

      Löschen